museum-digitalberlin

Schließen

Museen suchen

Schließen

Sammlungen suchen

Stiftung Domäne Dahlem - Landgut und Museum Inventargut [DD1/87/017-43]

Wappen des Europäischen Brotmuseums mit Namenstafel

Wappen des Europäischen Brotmuseums mit Namenstafel (Stiftung Domäne Dahlem - Landgut und Museum CC BY-NC-SA)
Herkunft/Rechte: Stiftung Domäne Dahlem - Landgut und Museum (CC BY-NC-SA)

Beschreibung

Das Wappen des Europäischen Brotmuseums zeigt eine stark geschwungene Schildform mit einer Getreideähre in einem Kreis im unteren und zwei Backwaren im oberen Teil. Auf der Höhe der Backwaren ragen links und rechts die Enden einer Art Schriftrolle aus dem Schild.
Am oberen Ende des Schildes befindet sich ein Helm mit einer fünfzackigen Krone.
Auf der Rückseite befindet sich eine Vertiefung zum Aufhängen des Wappen und die Widmung: "Herrn Herbert Wittler gewidmet 20.12.71. Otto A. Kunkel".
Zu dem Wappen gehört ein kleines, braunes Holzbrett. Dieses ist mit einer Metallplatte versehen, auf der folgendes eingraviert ist: "Wappen des Europäischen Brotmuseums". In der unteren, linken Ecke klebt ein kleiner Zettel mit der Nummer: " /132".
Auf der Rückseite befinden sich ein messingfarbener Haken zum Aufhängen und ein blauer Firmen- Aufkleber eines Berliner Ladens.
Die Holzarten und Aufhängungen der beiden Objekte passen nicht zusammen. Sie wurden wahrscheinlich nicht vom gleichen Hersteller und möglicherweise auch nicht zur gleichen Zeit angefertigt.

Material/Technik

Holz, Metall, Papier, handgefertigt; * industriell gef.

Maße ...

H: 30 cm, B: 27,5 cm, T: 4 cm

Hergestellt ...
... wann
... wo

Schlagworte

[Stand der Information: 03.03.2019]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.