museum-digitalberlin

Close

Search museums

Close

Search collections

Stiftung Domäne Dahlem - Landgut und Museum Inventargut [DD1/89/019]

Porzellangruppe "Spreewälder Klatschbasen"

Porzellangruppe "Spreewälder Klatschbasen" (Stiftung Domäne Dahlem - Landgut und Museum CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Stiftung Domäne Dahlem - Landgut und Museum (CC BY-NC-SA)

Description

Die als Kleinplastik auf ovalen Sockel gefertigte Figurengruppe aus weißem Porzellan ist mehrfarbig bemalt und glasiert.
Sie stellt zwei Frauen in Spreewälder Tracht dar, die in ein Gespräch vertieft sind. Am Rock der älteren Frau hält sich ein kleines Mädchen, ebenfalls in Spreewaldtracht, fest.

Nach Angaben des Kunsthändlers wurde die Figurengruppe von Karl Himmelstoss entworfen und stammt aus der Zeit um 1915. Dies wird untermauert von der Tatsache, dass auf der Platte, unter der Glasur, der Name "K. Himmelstoss" eingeritzt wurde,
Unter der Sockelplatte ist das KPM-Zeichen (Blauer Stab, rote Kugel mit Kreuz, Jahreszahlen 1763 und 1913) zu erkennen.
Mit Hand sind noch folgende Zahlen aufgemalt: "63" und "140/656" (wahrscheinlich 140 Stück von 656).
Unter der Glasur wurde die Nummer "N 9820" eingeritzt.

Material / Technique

Porzellan057 manufakturell gefertigt

Measurements ...

H: 24 cm, B: 22 cm, T: 14 cm

Created ...
... who:
... when [about]
... where
Creation of reference ...
... who:
... when [about]
... where

Tags

Created Created
1915
Creation of reference Creation of reference
1915
1914 1917

[Last update: 2016/11/17]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.