museum-digitalberlin

Schließen

Museen suchen

Schließen

Sammlungen suchen

Stiftung Domäne Dahlem - Landgut und Museum Inventargut [DD1/91/133-2]

Dampfkochtopf

Dampfkochtopf (Stiftung Domäne Dahlem - Landgut und Museum CC BY-NC-SA)
Herkunft/Rechte: Stiftung Domäne Dahlem - Landgut und Museum (CC BY-NC-SA)

Beschreibung

Der Schnellkochtopf ist aus emailliertem Gusseisen gefertigt. Der Deckel ist unbehandelt belassen. Der Topf weist eine gedrungene, zylindrische Form auf, die im oberen Viertel nach innen geformt in eine ovale Öffnung mit flachem Rand übergeht.
Der Patentdeckel hat zwei Ebenen, um den flachen Topfrand zu umschließen und abzudichten. An den Seiten finden sich Fixierungen, die ein korrektes Ausrichten des Deckels sicherstellen. Die Bezeichnung "Kochfix" und "3" ist auf dem Deckel gut zu lesen. Im Deckel integriert befinden sich ein Sperrmechanismus und ein Sicherheitsventil. Der Hebel des Sperrmechanismus ist zur Vermeidung von Brandverletzungen mit Holz umkleidet. Dieser betätigte ebenfalls das Sicherheitsventil, welches zum Abblasen des gespannten Dampfes kontrolliert geöffnet wurde.
Die Griffe des Topfes bestehen aus je zwei geschweißten Eisenhenkeln, die mit einem gewendelten Drahtbügel auf einem Stahlstift verschraubt sind.

Material/Technik

Eisen; Holz; Kunststoff; Messing * industriell gef.

Maße ...

H: 23,5 cm, B: 34 cm, T: 22,5 cm

Schlagworte

[Stand der Information: 29.04.2017]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.