museum-digitalberlin

Close

Search museums

Close

Search collections

Stiftung Domäne Dahlem - Landgut und Museum Inventargut [DD1/91/017-3]

Holzspielzeug "Ackerpferde"

Holzspielzeug "Ackerpferde" (Stiftung Domäne Dahlem - Landgut und Museum CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Stiftung Domäne Dahlem - Landgut und Museum (CC BY-NC-SA)

Description

Die beiden Holzpferde stehen jeweils auf einer Platte mit vier eingelassenen Rädern. Jedes Pferd ist an drei Punkten in die jeweilige Platte eingelassen und verleimt. Die beiden Platten lassen sich mithilfe von zwei Haken verbinden und bilden dann eine Einheit.
Die Pferde sind eindeutig als Zugpferde zu erkennen, um den Hals und an den Seiten befindet sich ein Zuggeschirr aus Holz.
An den Innenseiten der Pferde befindet sich jeweils eine Öse, wahrscheinlich konnte man an sie einen Wagen oder etwas ähnliches anhängen.
An den oberen Schnittkanten der Pferde sind rote Farbspuren zu erkennen, möglicherweise wurden sie von einem Kind angemalt. Für die tatsächliche Nutzung als Kinderspielzeug sprechen auch die teilweise abgebrochenen Ohren.
Das Spielzeug ist etwas grob gearbeitet. An der Innenseite von einem der Tiere erkennt man noch deutlich den Teil einer mit Bleistift festgehaltenen Maßangabe: "23 x ...", auf der Unterseite der Platte steht: "X 2". Bei dem anderen Pferd steht auf der Unterseite der Platte ein "b".

Material / Technique

Holz, Metall, handgefertigt

Measurements ...

H: 18 cm, B: 7,2 cm, T: 21,5 cm

Created ...
... when

Tags

 /> </a><a href=

[Last update: 2017/04/14]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.