museum-digitalberlin

Close

Search museums

Close

Search collections

Stiftung Domäne Dahlem - Landgut und Museum Inventargut [DD1/88/048-2]

Deckelhumpen mit Sinnspruch

Deckelhumpen mit Sinnspruch (Stiftung Domäne Dahlem - Landgut und Museum CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Stiftung Domäne Dahlem - Landgut und Museum (CC BY-NC-SA)

Description

Der hochwandige, dekorative Humpen ist aus dickwandigem, reliefiert geformten Glas gefertigt.Der halbindustriell über Formen gefertigte Gefäßkorpus hat einen seitlich angesetzten robusten Henkel, auf den eine Zinnmontage mit Scharnier, Daumenrast und Deckel aufgesetzt ist. In den Deckel ist ein leicht gewölbter, runder, farbig bedruckter und bemalter Porzellankorpus eingesetzt. Auf ihm ist ein mit einem Pferdegespann pflügender Bauer dargestellt mit folgendem beigefügten Schriftzug: "Des Morgens wenn der Tag anbricht, zu Gott ich mein Gebet verricht. Dann spann ich meine Pferde an und fahre wie ein Ackersmann." Unterhalb des Gespannes ist eine Art Meilenstein oder Grenzstein erkennbar, dessen Beschriftung schwer lesbar ist und "CW 1878" lauten könnte, was in diesem Falle auf das Herstellungsjahr 1878 verweisen würde. Vorn kurz unter dem Rand ist eine Eichmarke und der Schriftzug "1/2 L" - ein halber Liter - eingeätzt.
Solche Humpen waren zum Ende des 19. und beginnenden 20. Jahrhunderts als personengebundene Schankgefäße für den Stammtisch in Gebrauch, wurden aber auch in Haushalten benutzt.

Material / Technique

Glas, Zinn usw. * industriell gef.

Measurements ...

H: 20 cm, B: 10 cm, T: 14 cm, D: 10 cm

Created ...
... when

Tags

 /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href=

[Last update: 2017/04/29]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.