museum-digitalberlin

Close

Search museums

Close

Search collections

Stiftung Domäne Dahlem - Landgut und Museum Inventargut [DD1/89/114-25]

Kartoffelquetsche

Kartoffelquetsche (Stiftung Domäne Dahlem - Landgut und Museum CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Stiftung Domäne Dahlem - Landgut und Museum (CC BY-NC-SA)

Description

Die Quetsche ist aus verzinntem Eisenblech hergestellt. Sie besteht aus zwei ineinander passenden Teilen mit jeweils einem Griffstück. Das eine Teil endet in einem aus vier Seiten bestehendem Korpus, der eine quadratische Einfüllöffnung hat und von dem zwei Seiten aufeinander zu laufen. Diese zwei Seiten sind aus Lochblech gefertigt. Das andere Teil endet in einem gebogenen Blech, das sich genau in den Korpus einfügen lässt. Beide Teile sind mittels eines einfachen Metallstabes verbunden.
Um einen Abstand zwischen den beiden Griffen zu gewährleisten, wurde an dem einen Griff ein Abstandhalter befestigt, dieser trägt das Markenzeichen "GFS" in einem Dreieck und darunter steht "Germany".

Anwendung:
In den Korpus wurden gekochte Kartoffeln oder anderes gekochtes Gemüse gelegt, dann wurden die Griffe zusammen gedrückt, das gebogene Blech schob sich in den Korpus und drückte das Gekochte durch die Lochbleche. Dieses Gerät wurde zumeist für die Herstellung von Kartoffelpüree verwendet.

Material / Technique

Eisen * industriell gef.

Measurements ...

H: 10 cm, B: 12 cm, T: 30 cm

Created ...
... when

Tags

 /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href=

[Last update: 2017/06/25]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.