museum-digitalberlin

Close

Search museums

Close

Search collections

Stiftung Domäne Dahlem - Landgut und Museum Inventargut [DD1/88/027-5]

Reklameschild "BIOMARIS"

Reklameschild "BIOMARIS" (Stiftung Domäne Dahlem - Landgut und Museum CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Stiftung Domäne Dahlem - Landgut und Museum (CC BY-NC-SA)

Description

Das Werbeschild ist in rechteckiger Form gefertigt. Es besteht aus einem Kern aus Pappe, über den vorderseitig ein farbiger Glanzdruck geklebt ist. Auf der Rückseite ist auf einer dünnen Pappkaschierung ein ausklappbarer Standfuß aus Pappe geklebt, um das Schild aufstellen zu können. Mittig hinten am oberen Rand ist eine dünne, rotweiße Kordel angeklebt, die zur Wandaufhängung des Schildes dient. Zur Darstellung auf der Vorderseite:
Mittig ist eine stilisierte Flasche dargestellt, auf der ein Etikett zu sehen ist, das neben der schematischen Darstellung von sechs Haustieren - Schaf, Schwein, Hahn, Pferd, Gans und Rind - folgende Schriftzüge zeigt: "Gesunde Tiere durch BIOMARIS BORKUMER Meeres tief wasser". Um die stilisierte Flasche sind die sechs Haustiere in karikierter, vermenschlichter, lachender Weise dargestellt. Links oben ist verhältnismäßig klein ein etwa ovales Firmenzeichen mit der Halbfigur eines lachenden Neptuns mit Dreizack, dreibogiger Krone und Trinkglas in weiß auf grün gedruckt. Unter dem Neptun befindet sich der Schriftzug "BIOMARIS".

Material / Technique

Pappe, bedruckt * industriell gef.

Measurements ...

H: 42,5 cm, B: 26,5 cm, T: 1 cm

Created ...
... when

Tags

 /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href=

[Last update: 2017/06/05]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.