museum-digitalberlin

Schließen

Museen suchen

Schließen

Sammlungen suchen

Stiftung Domäne Dahlem - Landgut und Museum Inventargut [DD02/096DA]

Aluminiumkaffeekanne mit Filtereinsatz

Aluminiumkaffeekanne mit Filtereinsatz (Stiftung Domäne Dahlem - Landgut und Museum CC BY-NC-SA)
Herkunft/Rechte: Stiftung Domäne Dahlem - Landgut und Museum (CC BY-NC-SA)

Beschreibung

Die Kaffeekanne ist zylindrisch geformt und mit langer, mittig ansetzender geschwungener Tülle versehen. Gegenüber der Tülle sind zwei Aluminiumformteile angenietet, die mit einen Kunststoffgriff verbunden sind. Der Deckel ist mit einem Klappscharnier mit dem Kannenrand verbunden und mit einem gläsernen Kuppeleinsatz mit Griffknauf versehen. In der Kanne befindet sich ein zylindrischer Filtereinsatz mit feiner Lochung, der mit Hilfe eines Standfußes im oberen Bereich der Kanne mittig plaziert wird. Der Kannenkorpus ist hochglanzpoliert und längs in Flächen aufgeteift - in der Draufsicht ensteht ein regelmäßiges Zehneck. Auf dem Boden der Kanne ist ein auf dem Kopf stehender Fisch als Firmenlogo eingestempelt, umgeben von folgenden Schriftzügen. "REIN ALUMINIUM GERHARDI", darunter "1 1/2 L" für das Fassungsvermögen der Kanne. Die Funktion ist denkbar einfach: Der Filtereinsatz wird mit gemahlenen Kaffee gefüllt, Filterpapier wurde nach Aussage der Geberin nicht benutzt!. Anschließend wurde kochendes Wasser langsam in die Kanne eingegossen - der Kaffee war fertig.

Material/Technik

Aluminium, Glas, Kunsstoff * industriell gef.

Maße ...

H: 22 cm, B: 24 cm, T: 11 cm

Hergestellt ...
... wer:
... wann

Schlagworte

[Stand der Information: 05.06.2017]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.