museum-digitalberlin

Close

Search museums

Close

Search collections

Stiftung Domäne Dahlem - Landgut und Museum Inventargut [DD1/94/002-2]

Passiergerät "Rose-Marie"

Passiergerät "Rose-Marie" (Stiftung Domäne Dahlem - Landgut und Museum CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Stiftung Domäne Dahlem - Landgut und Museum (CC BY-NC-SA)

Description

Das steilwandige, etwa zylindrisch geformte Passiersieb ist aus verzinntem Stahlblech gefertigt, an dem in einer Rahmenhalterung aus Stahldraht ein roten Holzgriff befestigt ist. Mittig befindet sich eine über den Rand hinausgehende geschwungenen Kurbel mit einem hölzernen Griffknauft, an die am unteren Ende eine flache Stahlscheibe befestigt ist, die teilweise direkt auf dem Sieb aufliegt und mittels der Kurbel gedreht werden kann. Die Kurbel ist durch eine mit einer Spannfeder versehenen Schraube im nach innen gewölbten Siebboden befestigt. Siebwand und Sieb sind aus einem Stück Stahlblech geformt.Der Rand ist leicht umgebördelt und im Boden sind symmetrische Lochsektoren eingestanzt. Auf der Vorderseite ist ein Aufkleber in Gelb und Grün mit der Aufschrift in Rot "Rose-Marie" angebracht.Vorn rechts und links sind zwei breitflächige hakenförmige Halterungen befestigt.
Auf der Passierscheibe sind folgende Schriftzüge eingestempelt: "zum Reinigen Schraube lösen und Kurbel herausnehmen". An der Befestigung des Griffes ist ebenfalls ein Schriftzug eingestempelt: "Made in Germany". Das Gerät diente der Verarbeitung von Obst und Gemüse, so beispielsweise der Herstellung von Apfelmus und anderen Pürees. Der Typ des Passiergerätes wird nach einem deutschen Markenprodukt der Firma "GEFA" aus den 1930er Jahren umgangssprachlich auch "Flotte Lotte" genannt.

Material / Technique

Eisenblech, verzinnt; Holz * industriell gef.

Measurements ...

H: 15 cm, B: 42 cm, T: 22 cm, D: 19 cm

Created ...
... when

Tags

 /> </a><a href= /> </a><a href=

[Last update: 2017/06/06]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.