museum-digitalberlin

Close

Search museums

Close

Search collections

Stiftung Domäne Dahlem - Landgut und Museum Inventargut [DD07/011DA]

Fernglas im Etui

Fernglas im Etui (Stiftung Domäne Dahlem - Landgut und Museum CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Stiftung Domäne Dahlem - Landgut und Museum (CC BY-NC-SA)

Description

Es handelt sich um ein Fernglas aus zwei Vergrößerungsgläsern, die über drei Stege miteinander verbunden sind. Zwischen ihnen befindet sich eine Teleskopstange und ein breites, geriffeltes Rad, um die Teleskopstange zur Einstellung der Sehschärfe herauszudrehen.
Der Torso der Vergrößerungsgläser ist matt messingfarben. Die Oberfläche ist angelaufen und die Legierung abgeplatzt.

Das Etui ist aus schwarzem Leder und stark abgegriffen. Der Deckel hat eine Schlaufe aus Leder und ist über zwei Schaniere mit dem Etui verbunden. Einer der Scharniere ist defekt. Deckel und Oberkante des Etui haben einen festen Rahmen. Dieser ist, wie einige erhaltene Farbspuren zeigen, ursprünglich goldfarben gewesen. Links und rechts am oberen Rand des Eui sind Halterungen für einen Tragegurt angebracht.
Verschließbar ist das Etui durch einen Rastmechanismus aus Messing. Im Inneren ist das Etui mit rotem Samt ausgekleidet, der Innenstoff im Deckel ist mehrfarbig. Die Druckstellen der Linsenfassungen im Innern des Etuis sind deutlich zu erkennen.

Material / Technique

Metall; Messing/Bronze; Glas; Leder; Textilie; Samt * industriell gef.

Measurements ...

H: 6,5 cm, B: 11 cm, T: 4,5 cm

Created ...
... when

Tags

 /> </a><a href=

[Last update: 2017/04/18]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.