museum-digitalberlin

Close

Search museums

Close

Search collections

Stiftung Stadtmuseum Berlin Glassammlung [II 74/275 A]

Weithalsflasche aus Waldglas

Flasche aus bräunlich/grnlichem Waldglas (Stiftungs Stadtmuseum Berlin CC BY-NC-ND)
Provenance/Rights: Stiftungs Stadtmuseum Berlin / Bettina K. Schneider, Berlin (CC BY-NC-ND)

Description

Ofengeformte Flasche mit auskragender, frei geformter Mündung aus dunkelgrünem Waldglas, durchsetzt von vielen Blasen, eingestochener Boden und Abspliss auf der Wandung, die mit der Nummer "VI. 13326." bezeichnet ist.
Bei der Beschriftung handelt es sich um eine alte Inventarnummer. Ähnliche Weithalsflaschen wurden im 18. Jahrhundert von nahezu allen deutschen Waldglashütten hergestellt. Für eine brandenburgische Herkunft spricht der Fundort in den alten Fundamenten eines Hauses in der Berliner Königstraße 4, wo die Flasche 1898 bei einer Gasrohr-Verlegung gefunden wurde. Ein Vergleichsstück im Templiner Museum für Stadtgeschichte lässt sich der Glashütte Annenwalde zuschreiben (vgl. Friese, Glashütten in Brandenburg, 1992, Taf. 6). [Verena Wasmuth]

Material / Technique

Waldglas / mundgeblasen, freigeformt

Measurements ...

Höhe: 17 cm; Durchmesser: 7 cm

Created ...
... when
... where

Literature ...

Tags

[Last update: 2018/11/28]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.