museum-digitalberlin

Close

Search museums

Close

Search collections

Stiftung Stadtmuseum Berlin Glassammlung [II 62/519, 1,2 A]

Rippenflaschenpaar aus Goldrubinglas

Montierte Goldrubinflaschen (Stiftung Stadtmuseum Berlin CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Stiftung Stadtmuseum Berlin / Stiftung Stadtmuseum (CC BY-NC-SA)

Description

Zwei tropfenförmige Flaschen, vorn und hinten leicht abgeflacht und sechzehnfach gerippt, aus Goldrubinglas. Den bauchigen unteren Bereich überfängt ein zusätzlicher Korb mit kräftigen Rippen, der durch das Eindrücken in eine offene Rippenform erzeugt wurde (a mezza stampaùra). Ovale, godronierte Fußfassung aus vergoldetem Silberblech. Die Mündungsfassung aus dem gleichen Material ist als zylindrischer Schraubverschluss mit abgerundetem Deckel gestaltet. Der Fassungskragen hat jeweils zwei Ösen, an denen eine Kette aus massiven Ringgliedern hängt. Laut Inventarbuch soll es sich um süddeutsche Montierungen handeln.
Mehrere Vergleichsstücke mit Schraubverschluss sind in der Literatur dokumentiert. Sie sind entweder einzeln oder als Paar erhalten (vgl. Götzmann/Kaiser, Gläserne Welten, 2017, Kat. 30f.; Kerssenbrock-Krosigk, Rubinglas, 2001, S. 110f. und S. 228f.; Kerssenbrock-Krosigk, Friedrich III./I., 2001, Abb. 3, S. 99; Strasser/Spiegl, Dekoriertes Glas, 1989, Kat. 195f.). Bis heute ist ungeklärt, ob es sich bei diesen um brandenburgische Erzeugnisse handelt, die von einem Goldschmied in Süddeutschland gefasst wurden oder ob deren Provenienz in Bayern liegt, möglicherweise bei Bayreuth oder München (vgl. Kerssenbrock-Krosigk, ebenda, S. 75f.; Spiegl, Johann Kunckel, 2002, S. 6; Spiegl, Die „süddeutschen“ und sächsischen Goldrubingläser, 2002; Poser, Rubinglas, 2002, S. 6). Sie dienten vermutlich in erster Linie rein repräsentativen Zwecken. Die Zugangsgeschichte dieses Flaschenpaares ist unklar, es wurde 1957 erstmals inventarisiert. [Verena Wasmuth]

Material / Technique

Goldrubinglas / optisch geblasen, überfangen und erneut in offene Rippenform geblasen, geformt, silbermontiert

Measurements ...

Länge: 6,8 cm; Breite: 9,1 cm; Höhe: 23,9 cm

Created ...
... who: [probably]
... when
... where [probably]

Tags

Object from: Stiftung Stadtmuseum Berlin

Die Stiftung Stadtmuseum Berlin (Landesmuseum für Kultur und Geschichte Berlins) betreibt in Berlin mehrere landeskundliche und historische Museen. ...

Contact the institution

[Last update: 2018/12/19]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.