museum-digitalberlin

Close

Search museums

Close

Search collections

Stiftung Stadtmuseum Berlin Glassammlung [II 62/568 A]

Spitzkelch mit Vergoldung

Deckelpokal (Stiftung Stadtmuseum Berlin CC BY-NC-ND)
Provenance/Rights: Stiftung Stadtmuseum Berlin / Bettina K. Schneider, Berlin (CC BY-NC-ND)

Description

Pokal aus farblosem Glas mit akzentuierender Goldstaffage der sogenannten "Muscheln": Ansteigender Fuss mit versenkten Rundbogenfacetten, in Rundbögen schuppenartig hochgeschnittener Dekor am in die Kuppa übergehenden massiven Schaft. Der vergoldete Mündungsrand mit poliertem Perlfries.
Laut Karteikarte trug der verlorene zugehörige Deckel ebenfalls den Perlfries am Rand, war gewölbt und besaß einen facettierten Knauf. Vergleichbare Deckelpokale dieses Typs sind überliefert (vgl. Klesse, Glassammlung Helfried Krug, 1973, Kat. 623, S. 216f.). Es könnte sich dabei ebenso um eine spätes Potsdamer wie um ein frühes Zechliner Erzeugnis handeln. Erworben wurde das Glas am 23.4.1890 bei Rudolph Lepke’s Kunst-Auctions-Haus. [Verena Wasmuth]

Material/Technique

Glas / geblasen, geformt, geschliffen, geschnitten, poliert, vergoldet

Measurements ...

Höhe: 29 cm; Durchmesser: 10,5 cm

Created ...
... Who: [Probably]
... When
... Where

Key words

Object from: Stiftung Stadtmuseum Berlin

Die Stiftung Stadtmuseum Berlin (Landesmuseum für Kultur und Geschichte Berlins) betreibt in Berlin mehrere landeskundliche und historische Museen. ...

Contact the institution

[Last update: 2019/06/30]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.