museum-digitalberlin

Close
Close
FHXB Friedrichshain-Kreuzberg Museum Stadterneuerung und soziale Bewegungen in Kreuzberg, 1970 bis 1990 Stadtteilzeitungen [2015/1487]

Instand Besetzer Post Berlin : Illustrierte Zeitung zum Wochenende; Nr. 13, 5. Juni 81

https://fhxb-museum.de/xmap/media/stadterneuerung_und_soziale_bewegungen_in_kreuzberg__1970_bis_1990/stadtteilzeitung/instand_besetzer_post_aus_kreuzberg_36/text/fhxb_spk_bp_13_72_geschwaerzt_Foto.pdf (Redaktion Instand-Besetzer-Post RR-F)
Provenance/Rights: Redaktion Instand-Besetzer-Post (RR-F)

Description

32 Seiten, Schwerpunktthemen: neue Besetzungen: Leuschner Damm 7, Buttmannstraße 19, Lützowstraße 6; Fassadenmalaktion KuKuCKs; Durchsuchung Bülow Straße 54; "Offensive Öffentlichkeit": Militanz (Fahnen, Barrikaden, Maskierung); Zwischenbilanz der Besetzung Kopischstraße 5; Legalisierung von besetzten Häusern; Neubesetzung Nordufer 28; Geschichte der Besetzung des KuKuCK; Fest in der Limastraße 29; Bericht über Festnahme; Bericht über einen Prozeß und Haftbedingungen; Tips zu alternativen Sanierungen (Farben, Lackieren); Anhang: "Enten-Post. Illustriertes Wochenmagazin für Entenhausen" (Comic, 6 Seiten, auf dem Kopf gedruckt)

Measurements

Höhe: 28,4 cm, Breite: 20,5 cm

Part of

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

FHXB Friedrichshain-Kreuzberg Museum

Object from: FHXB Friedrichshain-Kreuzberg Museum

Das FHXB Friedrichshain-Kreuzberg Museum ist das Gedächtnis des Ost-West-Berliner Innenstadtbezirks an der Spree. Es unterhält ein umfangreiches ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.