museum-digitalberlin

Schließen

Museen suchen

Schließen

Sammlungen suchen

Museum Pankow Sammlung Weißensee Sammlung Prenzlauer Berg Kernsammlung [01642]

Gerahmte Reliefs als Auszeichnung im Aufbauwettbewerb im Ostteil Berlins

Auszeichnung des Stadtbezirks Weißensee 1952 (Museum Pankow CC BY-NC-SA)
Herkunft/Rechte: Museum Pankow (CC BY-NC-SA)

Beschreibung

Die beiden Reliefs haben den Aufbau von Wohnbauten in der Stalinallee (seit 1961 Karl-Marx-Allee) zu Beginn der 1950er Jahre zum Thema. Auf dem einen sind eine Frau und ein Mann beim Enttrümmern dargestellt. Das andere zeigt stellvertretend für die zukünftigen Bewohner der neu entstehenden Wohnhäuser einen Bauarbeiter mit seiner Familie. Auf die kleine Gruppe bewegen sich von links hinten kommend Mitglieder der Freien Deutschen Jugend mit großen Fahnen zu. Auch das Mädchen im Vordergrund trägt eine Fahne und ist an ihrem Halstuch als Mitglied der Pionierorganisation erkennbar. Die Reliefs in der Formensprache des Sozialistischen Realismus sollten Zeugnis ablegen vom Aufbau eines neuen und besseren Deutschlands. Wer die Reliefs geschaffen hat, ist nicht bekannt.
Auf der Rahmeneinfassung eines der beiden Reliefs befindet sich unten ein Metallschild mit der Aufschrift: "Sieger im Aufbauwettbewerb 1952 der Bezirksämter". Das andere besitzt auf der Rückseite ein rotgerändertes gelbes Abziehbild mit schwarzer Beschriftung: "Groß-Berlin/Rat des Stadtbezirks Prenzlauer Berg/Abt. Allgemeine Verwaltung/ Invnr.", woraus die Herkunft ersichtlich wird.
Die Bezeichnung Groß-Berlin wurde nach der Teilung Deutschlands und Berlins in der DDR bis 1977 verwandt.
Der Aufbauwettbewerb im Rahmen des "Nationalen Aufbauwerks der DDR" (NAW) wurde im Winter 1951/52 in Berlin begründet. Die DDR-Hauptstadt sollte von Trümmern und Ruinen befreit und aus dem Schutt Baumaterialien für Reparaturen und Neubauten gewonnen werden. Unter Regie der "Nationalen Front" leisteten freiwillige Helfer unentgeltlich, gemeinnützige Aufbauarbeit und halfen u. a. bei der Errichtung von Clubhäusern, Spielplätzen und Parkanlagen.

Material/Technik

Holz (Buche), Metall

Maße

4x48x38cm/ 4,9x70x50cm

Wurde genutzt ...
... wer:
... wo

Bezug zu Personen oder Körperschaften

Schlagworte

Objekt aus: Museum Pankow

Wir befinden uns in einem ehemaligen Schulkomplex zwischen dem Wasserturmareal und der Prenzlauer Allee und sind mit der U2 (Senefelder Platz) und M2 ...

Das Museum kontaktieren

[Stand der Information: 30.06.2019]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.