museum-digitalberlin

Close

Search museums

Close

Search collections

Deutsches Technikmuseum Mathematik und Informatik [1/2010/1613 0]

Mechanischer Computer Z1, Nachbildung

Mechanischer Computer Z1, Nachbildung (Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin CC BY)
Provenance/Rights: Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin (CC BY)

Description

1936 begann der junge Tüftler Konrad Zuse mit dem Bau der frei programmierbaren mechanischen Rechenmaschine Z1. Er selbst musste als Bauingenieur zeitraubende statische Berechnungen durchführen, die ihm lästig waren. Daher plante er eine Maschine, die komplexe Rechnungen vollautomatisch ausführen sollte. Die Z1 war 1938 fertig gestellt und besaß bereits alle wesentlichen Elemente moderner Computer. Die Originalmaschine wurde im Zweiten Weltkrieg zerstört. 1989 stellte Konrad Zuse den Nachbau der Z1 fertig.
Die Z1 besteht aus einem Rechenwerk, einem Speicher, einer Eingabe- und einer Ausgabeeinheit. Das Rechenprogramm ist in Lochstreifen gestanzt. Alle Schaltungen sind zweiwertig und verarbeiten binäre Zahlen. Durch die Verwendung des Gleitkommasystems kann die Maschine mit sehr kleinen und sehr großen Zahlen rechnen.

Zuse, Konrad. Der Computer - Mein Lebenswerk. Berlin: Springer, 1993.

Measurements

Objektmaß TxBxH: 210 x 154 x 60 cm

Created ...
... Who:
... When
... Where

Herstellung der Nachbildung

Keywords

Object from: Deutsches Technikmuseum

Das Deutsche Technikmuseum ist ein Museum für Entdecker! 1982 gegründet, zählt es zu den meistbesuchten Museen der Hauptstadt und gilt als eines ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page