museum-digitalberlin

Close

Search museums

Close

Search collections

Deutsches Technikmuseum Schienenverkehr [1/1945/0104 0 ]

Weichen- und Signalstellwerk nach Rüppell/Büssing, Modell 1:3

Weichen- u. Signalstellwerk nach Rüppell/Büssing, Modell 1:3 (Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin CC BY)
Provenance/Rights: Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin (CC BY)

Description

Bei der 1871 gegründeten Eisenbahnsignalbauanstalt Max Jüdel & Co. übernahm Max Jüdel (1845-1910) die kaufmännische und Heinrich Büssing (1843-1929) die technische Leitung. Das Unternehmen stellte die meisten Stellwerke in ganz Deutschland her. Es wurde alles rund um das Thema Stellwerke und Außenanlagen gefertigt. Darunter zählten beispielsweise Hauptsignale, Weichenantriebe oder Spitzenverschlüsse. Eine weitere, große Rolle spielte der Ingenieur Rüppel. Er entwickelte ein Verschlusssystem bei dem der Signalhebel mit Hilfe eines Querriegels die Weichen der Fahrstraße festhielt. Dieses System etablierte sich zum Standard aller mechanisch betriebenen Stellwerke.

Verkehrs- und Baumuseum. Amtlicher Führer durch die Sammlungen / Verkehrs- und Baumuseum Berlin. Berlin: Elsner, 1943. S. 91

Material/Technique

Metall, Holz

Measurements

Objektmaß TxBxH: 290 x 430 x 680 mm; Masse: 25 kg

Created ...
... Who:

Herstellung Original

Created ...
... When
... Where

Keywords

Object from: Deutsches Technikmuseum

Das Deutsche Technikmuseum ist ein Museum für Entdecker! 1982 gegründet, zählt es zu den meistbesuchten Museen der Hauptstadt und gilt als eines ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page