museum-digitalberlin

Close

Search museums

Close

Search collections

Deutsches Technikmuseum Textiltechnik [1/1990/0727 0 ]

Bandwebstuhl mit doppeltem Jacquardaufsatz

Bandwebstuhl mit doppeltem Jacquardaufsatz, Suberg (Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin CC BY)
Provenance/Rights: Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin (CC BY)

Description

1805 erfand der französische Weber Joseph-Marie Jacquard den ersten Webstuhl. Im Gegensatz zur bisherigen Steuerung, über eine Nockenwalze, wurde der Jacquard-Webstuhl mit Hilfe von Lochkarten gelenkt. Dadurch wurde es möglich endlose Muster mit beliebiger Komplexität herzustellen.
Mit der neuen Technik war sowohl das Weben groß gemusterter Gewebe, als auch von Bändern oder Borten möglich. An diesem Bandwebstuhl, mit doppeltem Jacquardaufsatz, konnten bis zu 18 verschiedene Borten hergestellt werden. Er wurde für die Herstellung von Trachtenborten benutzt.

Material / Technique

Metall, Holz

Measurements ...

Objektmaß LxBxH: 5100 x 2400 x 3550 mm

Created ...
... who:
... when
... where

Tags

[Last update: 2017/04/07]

Usage and citation

Cite this page
CC BY-NC-SA
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.