museum-digitalberlin

Close

Search museums

Close

Search collections

FHXB Friedrichshain-Kreuzberg Museum Ausstellung Juden in Kreuzberg Ausstellungsbereich Lindenstraße und Umgebung [2015/3681]

Teilbereich: Kochstraße 22-26

http://fhxb-museum.de/xmap/media/ausstellung_juden_in_kreuzberg/ausstellungsbereich_lindenstra__e_und_umgebung/image/fhxb_ajk_217_1500px.jpg (FHXB Friedrichshain-Kreuzberg Museum RR-F)
Provenance/Rights: FHXB Friedrichshain-Kreuzberg Museum (RR-F)
...

Description

Der Ullstein-Verlag
In der Kochstraße 22-26 befand sich das „Ullstein-Haus“. Leopold Ullstein (1826-1899) hatte den späteren Zeitungskonzern 1877 gegründet. 1881 zogen Redaktion und Druckerei seines ersten Blattes in die Kochstraße 23. Ullstein und seine Söhne kauften in den folgenden Jahren eine Zeitung nach der anderen, und das Ullstein-Haus an der Ecke Koch- und Charlottenstraße wurde zu einer berühmten Ecke des Berliner Zeitungsviertels. 1934 wurde die Verlegerfamilie enteignet. Die meisten Mitglieder der Familie konnten emigrieren. Der Ullstein-Komplex wurde Anfang 1945 im Bombenkrieg zerstört.
Der im Ullstein-Verlag arbeitende Buchbinder Wilhelm Selke (1893-1945) war Mitglied einer kommunistischen Widerstandsgruppe. 1944 verhaftet, wurde er zum Tode verurteilt und 1945 hingerichtet.

[Last update: 2016/03/09]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.