museum-digitalberlin

Close

Search museums

Close

Search collections

FHXB Friedrichshain-Kreuzberg Museum Ausstellung Juden in Kreuzberg Ausstellungsbereich Lindenstraße und Umgebung [2015/3677]

Teilbereich: Lindenstraße 69

http://fhxb-museum.de/xmap/media/ausstellung_juden_in_kreuzberg/ausstellungsbereich_lindenstra__e_und_umgebung/image/fhxb_ajk_193_1500px.jpg (FHXB Friedrichshain-Kreuzberg Museum RR-F)
Provenance/Rights: FHXB Friedrichshain-Kreuzberg Museum (RR-F)

Description

Das Israelitische Familienblatt und der Nova-Verlag
Das 1868 in Hamburg gegründete „Israelitische Familienblatt“ verlegte 1935 seinen Sitz nach Berlin in die Lindenstraße, blieb dort aber nur drei Jahre: Im November 1938 wurde das Blatt verboten. Die Druckerei der Zeitschrift, die Nova-Druckerei, wurde „arisiert“. Von der Gestapo überwacht, wurden hier von 1939 bis 1943 das „Jüdische Nachrichtenblatt“ und 1942 auch über 50 000 „Judensterne“ gedruckt.

[Last update: 2016/03/09]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.