museum-digitalberlin

Close

Search museums

Close

Search collections

FHXB Friedrichshain-Kreuzberg Museum Ausstellung Juden in Kreuzberg Ausstellungsbereich Lindenstraße und Umgebung [2015/3676]

Teilbereich: Lindenstraße 48/50

http://fhxb-museum.de/xmap/media/ausstellung_juden_in_kreuzberg/ausstellungsbereich_lindenstra__e_und_umgebung/image/fhxb_ajk_181_1500px.jpg (FHXB Friedrichshain-Kreuzberg Museum RR-F)
Provenance/Rights: FHXB Friedrichshain-Kreuzberg Museum (RR-F)
...

Description

Liberale Synagoge und Gemeindezentrum
Die 1891 eingeweihte liberale Synagoge hinter dem Vorderhaus der Lindenstraße 48/50 hatte Platz für 1800 Gläubige. Seit 1892 gab es in einem Seitenflügel des Hauses eine Religionsschule. 1938 wurde die Synagoge verwüstet und danach als Speicher genutzt. Von 1940 bis 1942 befand sich die aus der Großen Hamburger Straße vertriebene Jüdische Mittelschule im Vorderhaus der Synagoge.
Seit 1937 wohnten im Vorderhaus der Kastellan Willy Jastrow, seine Ehefrau Cäcilie und ihre Tochter Lotte. Lotte Jastrow und ihr Ehemann Siegbert Rotholz, seit 1941 verheiratet, gehörten zur Widerstandsgruppe um Herbert Baum. Siegbert Rotholz wurde 1943 hingerichtet, Lotte Rotholz wurde in Auschwitz ermordet.

[Last update: 2016/03/09]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.