museum-digitalberlin

Close

Search museums

Close

Search collections

FHXB Friedrichshain-Kreuzberg Museum Ausstellung Juden in Kreuzberg Ausstellungsbereich Skalitzer Straße und Umgebung [2015/3647]

Teilbereich: Skalitzer Straße 136

http://fhxb-museum.de/xmap/media/ausstellung_juden_in_kreuzberg/ausstellungsbereich_skalitzer_stra__e_und_umgebung/image/fhxb_ajk_044_1500px.jpg (FHXB Friedrichshain-Kreuzberg Museum RR-F)
Provenance/Rights: FHXB Friedrichshain-Kreuzberg Museum (RR-F)

Description

Jakob Kellner, Herrengarderobe
Im Jahre 1924 kaufte Jakob Kellner das Haus Skalitzer Straße 136, direkt am Kottbusser Tor. Er war von Beruf Schneider und Mitglied der Berliner Innung. 1888 in Galizien geboren, lebte Jakob Kellner seit 1913 in Deutschland. Seine Wohnung war im Haus Skalitzer Straße 130, hier hatte er auch einen ersten Laden im Keller: Er beschäftigte vier Verkäufer und einen Volontär, schnitt selbst Stoff und ließ die Ware von Zwischenmeistern fertigstellen. Jakob Kellners Geschäft war also größer, kein Handel mit alten Kleidern, sondern mit „eleganter Herrengarderobe“. 1935 zog Jakob Kellner in die Köpenicker Straße 30 und emigrierte 1939 über Genua nach Südamerika. In der Skalitzer Straße 136 hatte später Ella Galle ihre Altmöbelhandlung: Sie handelte mit ganz besonderen Möbeln, mit „Gebrauchtwaren aus dem Judenabschub“ – wie das im Behördendeutsch hieß.

[Last update: 2016/03/09]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.