museum-digitalberlin

Close

Search museums

Close

Search collections

FHXB Friedrichshain-Kreuzberg Museum Ausstellung Juden in Kreuzberg Ausstellungsbereich Skalitzer Straße und Umgebung [2015/3645]

Teilbereich: Skalitzer Straße 108

http://fhxb-museum.de/xmap/media/ausstellung_juden_in_kreuzberg/ausstellungsbereich_skalitzer_stra__e_und_umgebung/image/fhxb_ajk_028_1500px.jpg (FHXB Friedrichshain-Kreuzberg Museum RR-F)
Provenance/Rights: FHXB Friedrichshain-Kreuzberg Museum / Ellen R (RR-F)

Description

Wilhelm Schnurmacher, Kleiderhandlung
Von 1893 bis 1943 findet sich im Berliner Adressbuch in der Skalitzer Straße die Kleiderhandlung Schnurmacher. Der 1866 geborene Wilhelm Schnurmacher war aus Galizien nach Berlin gekommen. Mit seiner Ehefrau Channe hatte er drei Kinder: den Sohn Max und die Töchter Clara und Erna. Er vergrößerte sich mit den Jahren und besaß zuletzt ein Geschäft in dem großen Eckhaus zur Oranienstraße, Skalitzer Straße 108. Hier blieb Wilhelm Schnurmacher die ganze Weimarer Republik hindurch bis zu seinem Tod im Jahr 1933. Seine Witwe handelte weiter mit Kleidern. 1942 wurde sie nach Theresienstadt deportiert und kam dort um. Die Tochter Clara starb in Auschwitz, die Tochter Erna konnte emigrieren und überlebte.

[Last update: 2016/03/09]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.