museum-digitalberlin

Close

Search museums

Close

Search collections

FHXB Friedrichshain-Kreuzberg Museum Ausstellung Juden in Kreuzberg Ausstellungsbereich Erinnerungen [2015/3693]

Teilbereich: Erinnerungen von Ruth Gumpel

http://fhxb-museum.de/xmap/media/ausstellung_juden_in_kreuzberg/ausstellungsbereich_erinnerungen/image/fhxb_ajk_270_1500px.jpg (FHXB Friedrichshain-Kreuzberg Museum RR-F)
Provenance/Rights: FHXB Friedrichshain-Kreuzberg Museum / Ellen R (RR-F)

Description

Ruth Gumpel, geb. Arndt, New York
1922 wurde Ruth Gumpel als Tochter von Arthur und Lina Arndt in Berlin geboren. Anfang 1943 ging sie in die Illegalität. Sie war eine von sechs untergetauchten Verwandten und Freunden, die mit der Hilfe von Bekannten, darunter das Fabrikantenehepaar Max und Clara Köhler aus der Oranienstraße 20, überleben konnten. Ruth Arndt heiratete noch in Berlin Bruno Gumpel (1925-1996), einen Freund ihres Bruders Jochen – beide gehörten zur Gruppe der Untergetauchten. 1946 ging das Paar in die USA, lebte in New York und bekam zwei Söhne. Ruth Gumpel arbeitete als Kinderkrankenschwester. 1993 zogen Ruth und Bruno Gumpel von New York nach Petaluma/Kalifornien. Dort ist Ruth Gumpel 2012 gestorben.

[Last update: 2016/03/09]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.