museum-digitalberlin

Close

Search museums

Close

Search collections

Industriesalon Schöneweide Forschungs- und Entwicklungsbericht Zweistrahl-Katoden-Oszillograph

Forschungs- und Entwicklungsbericht Zweistrahl-Katoden-Oszillograph

In dieser Gruppe befinden sich der Forschungs- und Entwicklungsbericht und die dazu gehörigen Fotos aus der Bedienungsanleitung des vom KWO im November 1952 angeforderten Zweistrahl-Kathoden-Oszillographen.

[ 20 Objects ]

Zweistrahl-Oszillograph HF 2803; Foto 1953

Zweistrahl-Oszillograph, Typ HF2803, Fabr. 002, Ober- und Unterteil nebeneinander.
Besteller: Niemiec/ Krauße. Niemiec ist von 1953-1963 nachweisbar und zuständig für Dokumentation und technische Unterlagen in den Entwicklungsabteilungen. Krauße war von 1952-1958 verantwortlich für Messgeräte, vor allem für Hochfrequenz-Messgeräte.
Verbleib des Negativs unbekannt, vermutlich wurde es zusammen mit Gerät und Bedienungsanleitung an das KWO abgegeben.
Veröffentlicht in: Forschungs- und Entwicklungsberichte des Werks für Fernmeldewesen (WF): Ort und Rae, Beschreibung und Bedienungsanweisung für den Zweistrahl-Katodenstrahl-Oszillograph (HF 2803), Mai 1953, Foto 2.
Foto, Mai 1953.

Zweistrahl-Oszillograph HF 2803; Foto 1953

Zweistrahl-Katodenstrahl-Oszillograph

Forschungs- und Entwicklungsberichte des Werks für Fernmeldewesen (WF): Ort und Rae, Entwicklung eines Zweistrahl-Katodenstrahl-Oszillograph (HF2803) sowie Beschreibung und Bedienungsanweisung für das Gerät., Mai 1953, 245 S., mit Abbildungen
Den Auftrag zur Entwicklung dieses Zweistrahl-Katoden-Oszillographen erhielt das WF am 4.11.1952 von der SAG "Kabel" (KWO).
Die Pdf enthält Titel, Inhaltsverzeichnis und Einleitung, sowohl von der Bedienungsanweisung als auch vom Entwicklungsbericht.

Zweistrahl-Katodenstrahl-Oszillograph

Zweistrahl-Oszillograph HF 2803; Foto 1953

Zweistrahl-Oszillograph, Typ HF2803, Fabr. 002, Oberteil rechts, Vorverstärker entfernt.
Besteller: Niemiec/ Voß. Voß ist von 1952-1957 in der Entwicklung nachweisbar, zunächst als Verantwortlicher für Oszillografie und dann 1955-1957 für Impulstechnik. Niemiec ist von 1953-1963 nachweisbar und zuständig für Dokumentation und technische Unterlagen in den Entwicklungsabteilungen.
Verbleib des Negativs unbekannt, vermutlich wurde es zusammen mit Gerät und Bedienungsanleitung an das KWO abgegeben.
Veröffentlicht in: Forschungs- und Entwicklungsberichte des Werks für Fernmeldewesen (WF): Ort und Rae, Beschreibung und Bedienungsanweisung für den Zweistrahl-Katodenstrahl-Oszillograph (HF 2803), Mai 1953, Foto 9.
Foto, Mai 1953.

Zweistrahl-Oszillograph HF 2803; Foto 1953

Zweistrahl-Oszillograph HF 2803; Foto 1953

Zweistrahl-Oszillograph, Typ HF2803, Fabr. 002, Bauteil Netzteil für Kippgerät mit Röhrenbestückung.
Besteller: Niemiec/ Voß. Voß ist von 1952-1957 in der Entwicklung nachweisbar, zunächst als Verantwortlicher für Oszillografie und dann 1955-1957 für Impulstechnik. Niemiec ist von 1953-1963 nachweisbar und zuständig für Dokumentation und technische Unterlagen in den Entwicklungsabteilungen.
Verbleib des Negativs unbekannt, vermutlich wurde es zusammen mit Gerät und Bedienungsanleitung an das KWO abgegeben.
Veröffentlicht in: Forschungs- und Entwicklungsberichte des Werks für Fernmeldewesen (WF): Ort und Rae, Beschreibung und Bedienungsanweisung für den Zweistrahl-Katodenstrahl-Oszillograph (HF 2803), Mai 1953,, Foto 18.
Foto, Mai 1953.

Zweistrahl-Oszillograph HF 2803; Foto 1953

Zweistrahl-Oszillograph HF 2803; Foto 1953

Zweistrahl-Oszillograph, Typ HF2803, Fabr. 002, Bauteil Netzgerät für Vor- und Zwischengerät.
Besteller: Niemiec/ Voß. Voß ist von 1952-1957 in der Entwicklung nachweisbar, zunächst als Verantwortlicher für Oszillografie und dann 1955-1957 für Impulstechnik. Niemiec ist von 1953-1963 nachweisbar und zuständig für Dokumentation und technische Unterlagen in den Entwicklungsabteilungen.
Verbleib des Negativs unbekannt, vermutlich wurde es zusammen mit Gerät und Bedienungsanleitung an das KWO abgegeben.
Veröffentlicht in: Forschungs- und Entwicklungsberichte des Werks für Fernmeldewesen (WF): Ort und Rae, Beschreibung und Bedienungsanweisung für den Zweistrahl-Katodenstrahl-Oszillograph (HF 2803), Mai 1953, Foto 16.
Foto, Mai 1953.

Zweistrahl-Oszillograph HF 2803; Foto 1953

Zweistrahl-Oszillograph HF 2803; Foto 1953

Zweistrahl-Oszillograph, Typ HF2803, Fabr. 002, Bauteil Netzgerät für Endverstärker mit Röhrenbestückung.
Besteller: Niemiec/ Voß. Voß ist von 1952-1957 in der Entwicklung nachweisbar, zunächst als Verantwortlicher für Oszillografie und dann 1955-1957 für Impulstechnik. Niemiec ist von 1953-1963 nachweisbar und zuständig für Dokumentation und technische Unterlagen in den Entwicklungsabteilungen.
Verbleib des Negativs unbekannt, vermutlich wurde es zusammen mit Gerät und Bedienungsanleitung an das KWO abgegeben.
Veröffentlicht in: Forschungs- und Entwicklungsberichte des Werks für Fernmeldewesen (WF): Ort und Rae, Beschreibung und Bedienungsanweisung für den Zweistrahl-Katodenstrahl-Oszillograph (HF 2803), Mai 1953, Foto 17.
Foto, Mai 1953.

Zweistrahl-Oszillograph HF 2803; Foto 1953

Zweistrahl-Oszillograph HF 2803; Foto 1953

Zweistrahl-Oszillograph, Typ HF2803, Fabr. 002, Bauteil Vor- und Zwischenverstärker mit Röhrenbestückung.
Besteller: Niemiec/ Voß. Voß ist von 1952-1957 in der Entwicklung nachweisbar, zunächst als Verantwortlicher für Oszillografie und dann 1955-1957 für Impulstechnik. Niemiec ist von 1953-1963 nachweisbar und zuständig für Dokumentation und technische Unterlagen in den Entwicklungsabteilungen.
Verbleib des Negativs unbekannt, vermutlich wurde es zusammen mit Gerät und Bedienungsanleitung an das KWO abgegeben.
Veröffentlicht in: Forschungs- und Entwicklungsberichte des Werks für Fernmeldewesen (WF): Ort und Rae, Beschreibung und Bedienungsanweisung für den Zweistrahl-Katodenstrahl-Oszillograph (HF 2803), Mai 1953, Foto 12.
Foto, Mai 1953.

Zweistrahl-Oszillograph HF 2803; Foto 1953

Zweistrahl-Oszillograph HF 2803; Foto 1953

Zweistrahl-Oszillograph, Typ HF2803, Fabr. 002, Bauteil Hochspannungsnetz mit Röhrenbestückung.
Besteller: Niemiec/ Voß. Voß ist von 1952-1957 in der Entwicklung nachweisbar, zunächst als Verantwortlicher für Oszillografie und dann 1955-1957 für Impulstechnik. Niemiec ist von 1953-1963 nachweisbar und zuständig für Dokumentation und technische Unterlagen in den Entwicklungsabteilungen.
Verbleib des Negativs unbekannt, vermutlich wurde es zusammen mit Gerät und Bedienungsanleitung an das KWO abgegeben.
Veröffentlicht in: Forschungs- und Entwicklungsberichte des Werks für Fernmeldewesen (WF): Ort und Rae, Beschreibung und Bedienungsanweisung für den Zweistrahl-Katodenstrahl-Oszillograph (HF 2803), Mai 1953, Foto 19.
Foto, 19. Mai 1953.

Zweistrahl-Oszillograph HF 2803; Foto 1953

Zweistrahl-Oszillograph HF 2803; Foto 1953

Zweistrahl-Oszillograph, Typ HF2803, Fabr. 002, Bauteil Kippgerät aperiodisch mit Röhrenbestückung.
Besteller: Niemiec/ Voß. Voß ist von 1952-1957 in der Entwicklung nachweisbar, zunächst als Verantwortlicher für Oszillografie und dann 1955-1957 für Impulstechnik. Niemiec ist von 1953-1963 nachweisbar und zuständig für Dokumentation und technische Unterlagen in den Entwicklungsabteilungen.
Verbleib des Negativs unbekannt, vermutlich wurde es zusammen mit Gerät und Bedienungsanleitung an das KWO abgegeben.
Veröffentlicht in: Forschungs- und Entwicklungsberichte des Werks für Fernmeldewesen (WF): Ort und Rae, Beschreibung und Bedienungsanweisung für den Zweistrahl-Katodenstrahl-Oszillograph (HF 2803), Mai 1953, Foto 15.
Foto, Mai 1953.

Zweistrahl-Oszillograph HF 2803; Foto 1953

Zweistrahl-Oszillograph HF 2803; Foto 1953

Zweistrahl-Oszillograph, Typ HF2803, Fabr. 002, Bauteil Kippgerät periodisch mit Röhrenbestückung.
Besteller: Niemiec/ Voß. Voß ist von 1952-1957 in der Entwicklung nachweisbar, zunächst als Verantwortlicher für Oszillografie und dann 1955-1957 für Impulstechnik. Niemiec ist von 1953-1963 nachweisbar und zuständig für Dokumentation und technische Unterlagen in den Entwicklungsabteilungen.
Verbleib des Negativs unbekannt, vermutlich wurde es zusammen mit Gerät und Bedienungsanleitung an das KWO abgegeben.
Veröffentlicht in: Forschungs- und Entwicklungsberichte des Werks für Fernmeldewesen (WF): Ort und Rae, Beschreibung und Bedienungsanweisung für den Zweistrahl-Katodenstrahl-Oszillograph (HF 2803), Mai 1953, Foto 14.
Foto, Mai 1953.

Zweistrahl-Oszillograph HF 2803; Foto 1953

Zweistrahl-Oszillograph HF 2803; Foto 1953

Zweistrahl-Oszillograph, Typ HF2803, Fabr. 002, Bauteil Endverstärker mit Röhrenbestückung.
Besteller: Niemiec/ Voß. Voß ist von 1952-1957 in der Entwicklung nachweisbar, zunächst als Verantwortlicher für Oszillografie und dann 1955-1957 für Impulstechnik. Niemiec ist von 1953-1963 nachweisbar und zuständig für Dokumentation und technische Unterlagen in den Entwicklungsabteilungen.
Verbleib des Negativs unbekannt, vermutlich wurde es zusammen mit Gerät und Bedienungsanleitung an das KWO abgegeben.
Veröffentlicht in: Forschungs- und Entwicklungsberichte des Werks für Fernmeldewesen (WF): Ort und Rae, Beschreibung und Bedienungsanweisung für den Zweistrahl-Katodenstrahl-Oszillograph (HF 2803), Mai 1953.
Foto, 19. Mai 1953.

Zweistrahl-Oszillograph HF 2803; Foto 1953

Zweistrahl-Oszillograph HF 2803; Foto 1953

Zweistrahl-Oszillograph, Typ HF2803, Fabr. 002, mit russischer Beschriftung, unterer Einschub rechte Seite geöffnet.
Besteller: Niemiec/ Voß. Voß ist von 1952-1957 in der Entwicklung nachweisbar, zunächst als Verantwortlicher für Oszillografie und dann 1955-1957 für Impulstechnik. Niemiec ist von 1953-1963 nachweisbar und zuständig für Dokumentation und technische Unterlagen in den Entwicklungsabteilungen.
Verbleib des Negativs unbekannt, vermutlich wurde es zusammen mit Gerät und Bedienungsanleitung an das KWO abgegeben.
Veröffentlicht in: Forschungs- und Entwicklungsberichte des Werks für Fernmeldewesen (WF): Ort und Rae, Beschreibung und Bedienungsanweisung für den Zweistrahl-Katodenstrahl-Oszillograph (HF 2803), Mai 1953, Foto 10.
Foto, Mai 1953.

Zweistrahl-Oszillograph HF 2803; Foto 1953

Zweistrahl-Oszillograph HF 2803; Foto 1953

Zweistrahl-Oszillograph, Typ HF2803, Fabr. 002, mit russischer Beschriftung, unterer Einschub linke Seite geöffnet.
Besteller: Niemiec/ Voß. Voß ist von 1952-1957 in der Entwicklung nachweisbar, zunächst als Verantwortlicher für Oszillografie und dann 1955-1957 für Impulstechnik. Niemiec ist von 1953-1963 nachweisbar und zuständig für Dokumentation und technische Unterlagen in den Entwicklungsabteilungen.
Verbleib des Negativs unbekannt, vermutlich wurde es zusammen mit Gerät und Bedienungsanleitung an das KWO abgegeben.
Veröffentlicht in: Forschungs- und Entwicklungsberichte des Werks für Fernmeldewesen (WF): Ort und Rae, Beschreibung und Bedienungsanweisung für den Zweistrahl-Katodenstrahl-Oszillograph (HF 2803), Mai 1953, Foto 11.
Foto, Mai 1953

Zweistrahl-Oszillograph HF 2803; Foto 1953

Zweistrahl-Oszillograph HF 2803; Foto 1953

Zweistrahl-Oszillograph, Typ HF2803, Fabr. 002, mit russischer Beschriftung, Gesamtansicht von vorne geöffnet.
Besteller: Niemiec/ Voß. Voß ist von 1952-1957 in der Entwicklung nachweisbar, zunächst als Verantwortlicher für Oszillografie und dann 1955-1957 für Impulstechnik. Niemiec ist von 1953-1963 nachweisbar und zuständig für Dokumentation und technische Unterlagen in den Entwicklungsabteilungen.
Verbleib des Negativs unbekannt, vermutlich wurde es zusammen mit Gerät und Bedienungsanleitung an das KWO abgegeben.
Veröffentlicht in: Forschungs- und Entwicklungsberichte des Werks für Fernmeldewesen (WF): Ort und Rae, Beschreibung und Bedienungsanweisung für den Zweistrahl-Katodenstrahl-Oszillograph (HF 2803), Mai 1953, Foto 6.
Foto, Mai 1953.

Zweistrahl-Oszillograph HF 2803; Foto 1953

Zweistrahl-Oszillograph HF 2803; Foto 1953

Zweistrahl-Oszillograph, Typ HF2803, Fabr. 002, mit russischer Beschriftung, oberer Einschub linke Seite geöffnet.
Besteller: Niemiec/ Voß. Voß ist von 1952-1957 in der Entwicklung nachweisbar, zunächst als Verantwortlicher für Oszillografie und dann 1955-1957 für Impulstechnik. Niemiec ist von 1953-1963 nachweisbar und zuständig für Dokumentation und technische Unterlagen in den Entwicklungsabteilungen.
Verbleib des Negativs unbekannt, vermutlich wurde es zusammen mit Gerät und Bedienungsanleitung an das KWO abgegeben.
Veröffentlicht in: Forschungs- und Entwicklungsberichte des Werks für Fernmeldewesen (WF): Ort und Rae, Beschreibung und Bedienungsanweisung für den Zweistrahl-Katodenstrahl-Oszillograph (HF 2803), Mai 1953, Foto 8.
Foto, Mai 1953.

Zweistrahl-Oszillograph HF 2803; Foto 1953

Zweistrahl-Oszillograph HF 2803; Foto 1953

Zweistrahl-Oszillograph, Typ HF2803, Fabr. 002, mit russischer Beschriftung, oberer Einschub rechte Seite geöffnet.
Besteller: Niemiec/ Voß. Voß ist von 1952-1957 in der Entwicklung nachweisbar, zunächst als Verantwortlicher für Oszillografie und dann 1955-1957 für Impulstechnik. Niemiec ist von 1953-1963 nachweisbar und zuständig für Dokumentation und technische Unterlagen in den Entwicklungsabteilungen.
Verbleib des Negativs unbekannt, vermutlich wurde es zusammen mit Gerät und Bedienungsanleitung an das KWO abgegeben.
Veröffentlicht in: Forschungs- und Entwicklungsberichte des Werks für Fernmeldewesen (WF): Ort und Rae, Beschreibung und Bedienungsanweisung für den Zweistrahl-Katodenstrahl-Oszillograph (HF 2803), Mai 1953, Foto 7.
Foto, Mai 1953.

Zweistrahl-Oszillograph HF 2803; Foto 1953

Zweistrahl-Oszillograph HF 2803; Foto 1953

Zweistrahl-Oszillograph, Typ HF2803, Fabr. 002, mit russischer Beschriftung, Vorderseite, mittlerer Einschub geöffnet.
Besteller: Niemiec/ Voß. Voß ist von 1952-1957 in der Entwicklung nachweisbar, zunächst als Verantwortlicher für Oszillografie und dann 1955-1957 für Impulstechnik. Niemiec ist von 1953-1963 nachweisbar und zuständig für Dokumentation und technische Unterlagen in den Entwicklungsabteilungen.
Verbleib des Negativs unbekannt, vermutlich wurde es zusammen mit Gerät und Bedienungsanleitung an das KWO abgegeben.
Veröffentlicht in: Forschungs- und Entwicklungsberichte des Werks für Fernmeldewesen (WF): Ort und Rae, Beschreibung und Bedienungsanweisung für den Zweistrahl-Katodenstrahl-Oszillograph (HF 2803), Mai 1953, Foto 5.
Foto, Mai 1953.

Zweistrahl-Oszillograph HF 2803; Foto 1953

Zweistrahl-Oszillograph HF 2803; Foto 1953

Zweistrahl-Oszillograph, Typ HF2803, Fabr. 002, mit russischer Beschriftung, Gesamtansicht von der linken Seite.
Besteller: Niemiec/ Voß. Voß ist von 1952-1957 in der Entwicklung nachweisbar, zunächst als Verantwortlicher für Oszillografie und dann 1955-1957 für Impulstechnik. Niemiec ist von 1953-1963 nachweisbar und zuständig für Dokumentation und technische Unterlagen in den Entwicklungsabteilungen.
Verbleib des Negativs unbekannt, vermutlich wurde es zusammen mit Gerät und Bedienungsanleitung an das KWO abgegeben.
Veröffentlicht in: Forschungs- und Entwicklungsberichte des Werks für Fernmeldewesen (WF): Ort und Rae, Beschreibung und Bedienungsanweisung für den Zweistrahl-Katodenstrahl-Oszillograph (HF 2803), Mai 1953, Foto 4.
Foto, Mai 1953.

Zweistrahl-Oszillograph HF 2803; Foto 1953

Zweistrahl-Oszillograph HF 2803; Foto 1953

Zweistrahl-Oszillograph, Typ HF2803, Fabr. 002, mit russischer Beschriftung, Gesamtansicht von der rechten Seite.
Besteller: Niemiec/ Voß. Voß ist von 1952-1957 in der Entwicklung nachweisbar, zunächst als Verantwortlicher für Oszillografie und dann 1955-1957 für Impulstechnik. Niemiec ist von 1953-1963 nachweisbar und zuständig für Dokumentation und technische Unterlagen in den Entwicklungsabteilungen.
Verbleib des Negativs unbekannt, vermutlich wurde es zusammen mit Gerät und Bedienungsanleitung an das KWO abgegeben.
Veröffentlicht in: Forschungs- und Entwicklungsberichte des Werks für Fernmeldewesen (WF): Ort und Rae, Beschreibung und Bedienungsanweisung für den Zweistrahl-Katodenstrahl-Oszillograph (HF 2803), Mai 1953, Foto 3.
Foto, Mai 1953.

Zweistrahl-Oszillograph HF 2803; Foto 1953

Zweistrahl-Oszillograph HF 2803; Foto 1953

Zweistrahl-Oszillograph, Typ HF2803, Fabr. 002, mit russischer Beschriftung, Gesamtansicht von vorne.
Besteller: Niemiec/ Voß. Voß ist von 1952-1957 in der Entwicklung nachweisbar, zunächst als Verantwortlicher für Oszillografie und dann 1955-1957 für Impulstechnik. Niemiec ist von 1953-1963 nachweisbar und zuständig für Dokumentation und technische Unterlagen in den Entwicklungsabteilungen.
Verbleib des Negativs unbekannt, vermutlich wurde es zusammen mit Gerät und Bedienungsanleitung an das KWO abgegeben.
Veröffentlicht in: Forschungs- und Entwicklungsberichte des Werks für Fernmeldewesen (WF): Ort und Rae, Beschreibung und Bedienungsanweisung für den Zweistrahl-Katodenstrahl-Oszillograph (HF 2803), Mai 1953, Foto 1.
Foto, Mai 1953.

Zweistrahl-Oszillograph HF 2803; Foto 1953